Fibo 2016

Ich möchte euch heute mal meine Eindrücke von der Fibo erzählen. Das kommt vielleicht jetzt etwas spät, aber ich möchte es dennoch mit euch teilen.

Schon letztes Jahr war ich auf der Fibo, zum Glück auch zu den Fachbesucher-Tagen. Damals habe ich gerade eben damit angefangen im Fitnessstudio zu trainieren, mich nach Eiweisspulvern umzuschauen, um auch  so den Bodybuildung-Lifestyle durch Instagram mehr kennen zu lernen. Nach der Fibo 2015 dachte ich mir „Okay, es war interessant alles mal zu sehen, aber noch einmal musst du hier, glaube ich, nicht hin“.

Tja falsch gedacht!

Durch Instagram habe ich die wunderbaren Mädels Lizzi & Birthe kennengelernt. Lizzi wohnt bei mir um die Ecke, aber Birthe wohnt leider in Hamburg. Wir haben uns aber auf Anhieb so gut verstanden, dass wir beschlossen haben uns definitiv mal zu treffen. Schnell kam die Idee auf, dass die Fibo der perfekte Anlass wäre, uns drei zu vereinen. In unserer Whatsapp-Gruppe hieß es immer wieder „Boaaaa Mädels, ich freue mich ja soooo unglaublich!“ , „nicht mehr lange bis zur Fiboooo“. Und ja, nach einem langen Suchen nach Karten für die Fachbesucher-Tage (fast wäre alles ins Wasser gefallen!), reiste Birthe aus Hamburg hierher und wir fuhren zu 3 an dem Freitag nach Köln.

Vorher haben wir uns natürlich schon ausgemalt mit welchen Instagram-Persönlichkeiten und YouTube-Stars wir doch gerne ein Foto machen wollen, Lizzi und ich zumindest😀. Auf der Fibo angekommen war es erstmal eine totale Reiz-Überflutung für mich. Man wusste gar nicht wo man zuerst hingehen sollte, in welchem Gang man sich gerade befindet oder wo man hinschauen sollte.. rechts, links, vorne und hinten war man von Ständen umgeben. Aber dennoch fühlte es sich für mich alles so unglaublich cool an, da einem viele Marken und auch viele Persönlichkeiten durch Instagram einfach „vertraut“ waren.

Wir alle 3 hatten somit ein paar Stationen für uns im Kopf, wo wir definitiv vorbeischauen wollten. Nach etlichem „von hier kamen wir gerade“ , „sind wir hier schon abgebogen“ und „ich glaube hier sind wir gerade schon mal vorbei gelaufen“ .. hatten wir dann, glaub ich , so gut wie alles einmal für uns geordnet. Dann konnten wir uns ja endlich auf den Weg machen nochmal alles abzulaufen und Fotos zu machen😀.. so ungefähr zumindest!

fibo5.jpg

Worüber ich mich sehr gefreut habe, war ganz zu Beginn unserer Ankunft, die Liebe Mary (fitmedmary) zu sehen. Unser erster Satz war glaube ich „Boa wie groß du bist!“.Ich persönlich folge Mary schon sehr sehr lange und bin ein rieeeeeeeesen großer Fan von ihr. Ihre Disziplin, ihr Ehrgeiz und ihre harte Arbeit für ihre Ziele finde ich unglaublich bewundernswert. Hinzu kommt, dass sie ein total liebevoller und sympathischer Mensch ist.

Meine lieblings männlichen YouTuber sind Simon Teichmann & Goeerki. Beide vermitteln bei YouTube sehr viel Wissen und Kompetenz auf eine total authentische und bodenständige Art und Weise. Damals habe ich auch von Simon Teichmann das „get ripped“ Programm gemacht, um definierter zu werden. Ich habe damit wirklich tolle Fortschritte gemacht und finde die Handhabung seines Trainings- & Ernährungssystem TOP. Ich bin immer schon auf neue Videos der beiden gespannt, weil sie wirklich super interessant sind. Es lohnt sich echt Ihnen zu folgen:)

fibo2

Diese Begegnung hat uns auch richtig viel Spaß gemacht. Wir haben meinen Mülsi-Sponsor fitmeals auf der Fibo getroffen. Die netten Herren dort oben haben uns auch super lieb gefragt, ob wir nicht mit deren Fotografin ein paar Fotos machen möchten. Also neben einem leckeren Müsli haben wir auch noch ein paar Fotos schießen dürfen. Es hat mich auch riesig gefreut, die Jungs von fitmeals kennenzulernen. Ich lieeeeeeeeeeeebe diese Müslis (Ich denke das kann man meinem Instagram-Account auch entnehmen). Aber ich bin wirklich zu 100% davon überzeugt. Alle Müslis sind ohne künstliche Zusätze oder Zucker oder irgendeinem Schnick-Schnack der in einem Frühstück nichts verloren hat. Wirklich suuuuper!

 

 

Das Beste kommt zum Schluss:) Am Hej-Stand hatte ich persönlich richtig viel Spaß! Dort war es so offen, herzlich und fröhlich. Wir haben ganz ganz ganz tolle Persönlichkeiten dort getroffen. Unter anderem die liebeJulia, Vanessa, Louisa und den Floooriii. Ihr seid wirklich alle samt so unglaublich nett und sympathisch. Es hat mich richtig richtig dolle gefreut euch alle kennen zu lernen!! Ganz toll fand ich, dass ihr euch wirklich für alle so viel Zeit genommen habt und mit einem gequatscht habt.

Im Großen und Ganzen fand ich die Fibo wirklich klasse! Ich denke aber auch, dass Instagram da einen großen Beitrag zu geleistet hat. Unabhängig von den Produkten die dort umworben wurden, welche sich natürlich alle irgendwo ähneln. Ich denke ihr kennt das, dass man seine Marken hat, die man kennt und gerne kauft. Die Fibo bietet einem noch weitaus mehr Auswahl mit vielen Amerikanischen Produkten, die man eventuell noch nicht kennt. Dennoch hatte ich durch Instagram Anhaltspunkte und Menschen mit denen man sich zu 100% identifizieren kann und liebend gerne einmal persönlich treffen wollte. Genau das hat uns der Tag in Köln ermöglicht.

Eure Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*