Ohne Frühstück – Ohne mich!

Frühstück ist für mich einfach die beste Mahlzeit des Tages. Ich gehe abends schon mit dem Gedanken an mein Frühstück ins Bett. Bescheuert oder? Aber Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Morgens muss der Körper mit „neuer Energie“ getankt werden, um richtig zu funktionieren. Wer gar nicht, oder nicht das richtige frühstückt, merkt das schnell an seiner Konzentrations- oder Leistungsfähigkeit.

Was macht ein gutes Frühstück aus?

Für den perfekten Start in den Tag eignen sich komplexe Kohlenhydrate, Haferflocken oder Vollkornbrot am besten. Bei Müslis sollte man immer aufpassen, wie „gesund“ diese denn auch wirklich sind. Viele werben heutzutage mit „Balance“, „weniger Zucker“ etc. Aber ein Blick auf die Nährstoffverteilung ist immer von Vorteil. Die meisten Müslis enthalten zusätzlich noch eine Menge Zucker und ungesunde Fette. Also Augen auf! Komplexe Kohlenhydrate haben einfach den Vorteil, dass sie vom Organismus langsamer verstoffwechselt werden und uns somit lange satt halten. Perfekt um in den Tag zu starten!

Neben der „Basis“, so nenne ich sie jetzt mal, aus komplexen Kohlenhydraten sind auch Vitamine sehr wichtig.Obst ist perfekt am morgen, um den Körper direkt mit notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Man denkt sich immer Jaja, Obst ist gesund.. aber warum? Weil Vitamine und Mineralstoffe im Körper unter anderem wichtig für den Aufbau von Zellen, Blutkörperchen etc. sind. Komplexe Kohlenhydrate und Obst enthalten Ballaststoffe. Diese sorgen dafür, dass wir länger gesättigt sind. Der Körper profitiert dadurch, dass durch Ballasstoffe die Verdauung und Darmtätigkeit angekurbelt wird.

Natürlich essen wir Haferflocken und Obst nicht „trocken“. Milch, Joghurts oder Quark eignen sich in dieser Kombination besonders gut. Wer Milchprodukte nicht verträgt, oder vegan lebt, kann heute auf zahlreiche Alternativen zurückgreifen (Mandelmilch, Sojamilch, Reismilch, Sojajoghurt usw.). Die Liste „gesunder“ Milch-Ersatzprodukte ist lang. Man sollte eventuell einfach mal für sich selber etwas rumprobieren, was einem von den Produkten am besten schmeckt.

Wer es herzhaft mag sollte sich von Weißmehl-Produkten verabschieden. Diese liefern dem Körper „leere Kalorien“. Vollkornbrot, Vollkornbrötchen, selbst gebackenes Brot aus Dinkelmehl oder anderen „gesunden Mehlen“ bieten hier die perfekte Basis. Ich esse z.B. sehr gerne Frischkäse mit Hähnchenbrust oder Lachsschinken und Gurke auf meinem Brot. Natürlich gibt es zahlreiche andere gesunde Alternativen. Ei, Avocado, körniger Frischkäse… Im Grunde gibt es so viele Möglichkeiten seine Ernährung gesund zu gestalten, wenn man sich einiger „Basics“ bewusst wird.

Meine Frühstücksroutine

frühstück2

Bei mir gibt es eigentlich jeden Morgen das gleiche! Es gibt immer entweder eines meiner Müslis von Fitmeals (dazu kommt nochmal ein Post) oder Haferflocken. Dazu immer frisches Obst, je nachdem welches Obst ich gerade zu Hause habe oder wo ich gerade Lust drauf habe. Es gibt bei mir immer die Bananen-Phase .. Banane pur.. Banane mit Blaubeeren (Hammerkombi!!). Oder jetzt wo es wieder leckerere Erdbeeren gibt, natürlich Erdbeeren!

Zu meinem Müsli und den Früchten gibt es bei mir fast immer irgendwas von Alpro. Alpro Mandelmilch pur, gesüßt oder mit Vanille, aber auch den Alpro Joghurt, von dem ich ein Riesenfan bin! Eine Zeit lang habe ich morgens mein Müsli/Obst mit Quark gegessen, aber den Quark habe ich mir jetzt in den Abend gelegt. Dazu kam, dass die Müslis von Fitmeals mir einfach in Milch so unfassbar lecker schmecken, dass es mir mit Quark „zu dolle“ wäre. Kann ich selber nicht ganz beschreiben, aber ihr kennt so „Phasen“ bestimmt auch von euch selber.

Ich muss aber sagen, dass diese Phase schon lange anhält und ich unter der Woche ausschließlich süß frühstücke. Am Wochenende gibt es dann auch mal Brötchen mit meinen Eltern zusammen. Das schmeckt natürlich auch sehr sehr gut und ist mal eine Abwechslung (Da liebe ich Lachs und Frischkäse!), aber ich merke danach immer wie ich mich wieder auf mein Müsli am nächsten morgen freue:)

Ohne Müsli – ohne mich!

frühstück3

Ich hoffe das hat euch mal ein bisschen meine Gedanken zum Thema Frühstück wiedergegeben. Es ist natürlich keine „Richtlinie“ sondern soll zur Information und Inspiration dienen:) gerne könnt ihr mir Kommentare, Fragen und Anregungen für eventuelle weitere Posts hinterlassen.

Eure Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*