noch so ein Blog…

Genau noch so ein Blog.. als gäbe es nicht schon genug..

Viele von euch kennen mich bestimmt über Instagram. Für die, die nicht über Instagram hierher gefunden haben, möchte ich mich nochmal kurz vorstellen:)

Ich heiße Miriam, bin 23 Jahre alt und wohne in NRW in der Nähe von Düsseldorf. Seit knapp 3 Jahren befasse ich mich intensiv mit Sport und Ernährung. Dadurch hat mich auf dem ganzen Weg, bis heute, mein Instagram Kanal begleitet. Wie dieser Weg aussah etc. werdet ihr hier aber noch in anderen Blogposts wiederfinden.

Jedenfalls gehört für mich die Social Media Welt nicht nur durch meinen Fitness-Weg zu meinem Leben  dazu, auch möchte ich jetzt, nach meinem Studium, meine Interessen auf den Bereich Social Media und Online Marketing legen.

Ganz ganz zu Anfang von Instagram hatte ich mal so semi-professionell einen Blog. Zu dem Zeitpunkt fehlte mir aber einfach noch die Erfahrung diesen wirklich richtig auszuschmücken und voran zu bringen. Schon die ganze Zeit, in der ich diesen Lifestyle mittlerweile lebe, habe ich immer wieder darüber nachgedacht zu bloggen. Immer dachte ich mir „och nää die Leute interessiert nicht noch so ein Blogger, es gibt schon so viele“. Dann habe ich diese Vision immer wieder auf Eis gelegt und mich darauf konzentriert mein Studium fertig zu machen.

bachelorarbeit

Jetzt habe ich mein Studium erfolgreich in der Tasche (eeeeeendlich) und bin mehr oder weniger dabei in das Berufsleben zu starten. Diese „Findungsphase“, so nenne ich sie jetzt mal.. hat mir einen Ruck gegeben. (Zu Studium etc. werdet ihr bestimmt auch noch etwas lesen) Und zwar habe ich dadurch für mich festgestellt, dass alles was mit Marketing, online Marketing und Social Media zu tun hat, einfach meine Welt ist. Durch mein Studium, aber auch durch meinen Lifestyle auf Instagram. Immer wieder stellte sich mir die Frage, was machst du denn gerne? Es ist so so so wichtig, dass man sich im Leben auf das konzentriert, was man gerne macht. Im Job sowie in der Freizeit! Man darf nicht zur Arbeit fahren und sich unglücklich fühlen. Genau so wie man keine Sportart machen sollte, nur weil sie jeder macht.. sie aber überhaupt nicht leiden kann. Als mir das immer wieder aufgefallen ist, hat sich bei mir der Gedanke gefestigt, du möchtest bloggen! Warum lässt du dich von negativen Gedanken davon abhalten? Warum tust du es nicht einfach? Ganz im Sinne von mehr „Einfach mal ausprobieren“ und weniger „was wäre wenn“! Manchmal muss man einfach mal auf seine Träume und Wünsche hören und den Verstand mal für einen kurzen Moment ausschalten. Manchmal muss man auch mal bereit sein etwas Neues anzufangen und einen Schritt weiter zu gehen.

if you can dream it – you can do it

Da ich auf Instagram immer durchweg nette und liebevolle Kommentare bekomme, möchte ich diesen Schritt wagen, euch auf diesem Wege einfach ein bisschen mehr Input zu liefern. Ich möchte mich aber nicht nur auf Fitness festlegen, wie es mit Instagram bei mir begonnen hat. Das ist zwar ein großer Bestandteil meines Lebens, macht es aber nicht zu 100% aus. Ich bin immer der Meinung, dass man in allen Bereichen im Leben glücklich und zufrieden sein sollte. Ich möchte auch niemand nur zum Sport animieren, ich möchte einfach ich selbst sein. Genau so wie auf Insta auch, immer ehrlich und authentisch sein. Deshalb werdet ihr auf diesem Blog auch das wiederfinden was mich, auch über den Sport hinaus, als Person ausmacht:)

Ich freue mich totaaaaaal auf dieses neue Projekt und hoffe die ein oder anderen Person damit ansprechen zu können.

Eure Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*