gesunde Quark-Erdbeer-Torte!

Heute möchte ich euch das Rezept zu meiner spontanen Wochenend-„back“-Aktion zeigen. Nunja Quark-Torten kann man nicht wirklich als backen bezeichnen, eher als Zutaten zusammen mixen! Aber gerade das macht das ganze so perfekt! Denn ich bin mir ziemlich sicher, dass viele von euch „fast“ ALLE Zutaten immer zu Hause haben.

Für den Sommer eine super gesunde alternative zu üblichen Sahne- und/oder Obsttorten.

Was ihr alles Für diesen Kuchen braucht ist folgendes:

KuchenZutaten.png

  • Obst eurer Wahl (sehr gut eignet sich: Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren!)
  • Quark 500 gr
  • Frischkäse leicht ( 1 großer EL)
  • Gelantine fix (zum einrühren! 1,5 Päckchen)
  • Haferflocken, Müsli eurer Wahl (2 Tassen voll)
  • Süßungsmittel eurer Wahl
  • Kokosöl/Margarine/Butter (für den Boden)

-> vorweg: Süßen könnt ihr alles nach Bedarf (Ich bin leider ein echte Süß-Junkie und meine Geschmacksnerven sind nicht mehr ganz on Point, deshalb ist bei mir immer alles etwas süßer😀

  • Zuerst kommen die Haferflocken/Müsli (sehr lecker auch Knuspermüsli, ich habe hier ein Low-Carb Müsli von fitmeals genommen) in eine Schüssel.
  • In einer kleinen Pfanne oder in einer Tasse in der Mikrowelle lasst ihr die Butter/Margarine/Kokosöl schmelzen. Ich habe 2 EL light Margarine genommen. Ich hätte Kokosöl genommen, meins war aber leider leer. Ich finde das gibt beim Backen noch einen schönen Geschmack ab. Für meinen Boden waren 2 EL aber zu wenig. Nehmt da ruhig etwas mehr, damit die Haferflocken schön klebrig werden.
  • Honig, Agavensirup und/oder Erdnussbutter etc. eignen sich in solch einem Boden auch sehr gut. Dann wird die Form eingefettet (ich benutze das Pam-Spray, falls ihr das kennt. Perfekt!) und der Boden wird festgedrückt.

KuchenCreme

Danach wird der Quark mit dem Frischkäse & Süßungsmittel eurer Wahl vermischt. Ich habe Erdbeer-Flavordrops genommen. Ganz am Ende wird 1 Minute lang das Gelantine-fix mit eingerührt.

KuchenBoden.png

Die fertige Creme wird dann vorsichtig auf dem Boden verteilt

KuchenFertig.png

Wenn ihr alles schön verteilt habt, könnt ihr den Kuchen belegen. Ich habe hier zuerst gemahlene Mandeln und Cocosflocken drüber gestreut. Danach noch Erdbeeren und Mandeln oben drauf gelegt. Wie gesagt, hier ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt. Mit Sicherheit gibt es viele andere tolle Obst-Kombinationen die fantastisch schmecken.

Das ganze wandert jetzt am besten für mindestens 1 Stunde in einen starken Kühlschrank. So ist auch garantiert, dass die Quark-Creme schön fest wird.

Danach:

KuchenEnde

genießen!

Wie ihr hier seht ist mir leider der Boden auseinander gefallen😦 Meine Versuchskaninchen haben aber gesagt, dass es trotzdem sehr sehr lecker war!

Da jetzt das schöne Wetter kommt und man Sonntags doch gerne mal mit der Familie ein Stück Kuchen isst, backt doch mal eure „gesunden“ Kreationen. Ich würde mich freuen wenn ihr mich bei Instagram verlinkt:)

Eure Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*